Importschiffe

zurück
zurück zur Auswahl
 
 
 
Folgende Schiffsserien wurden importiert & kamen in der DDR zum Einsatz:

Sowjetunion
1964 & 65
6
Schubschiff Typ ?
Sowjetunion
1967
19
Tragflächenboot Typ Wolga
Schiffswerft Poti (Ukraine)
1970
3
Tragflächenboot Typ KOMETA
Schiffsfabrik Moskau
1973 - 76
9
Gleitboot Typ SARJA
Schiffswerft Gdansk (Polen)
1974
2
Rettungskreutzer - Typ - R 17
Schiffswerft Gdansk (Polen)
1975 - 76
4
Aufsichtsboote
Schiffswerft Gdansk (Polen)
1977 - 80
6
Kontroll- & Verkehrsboote
Sowjetunion
1978
1
Feuerlösch-Gleitboot
Schweden (ex Karl Oskar)
1980
1
Hochsee - Bergeschlepper
Schiffswerft Nagatino Moskau
1988
2
FGS - Typ MOSKOVSKIY
Schiffswerft Sosnovka (UdSSR)
1989
1
Baltic-Trawler (Versorger)

 
Wer hat von diesen Schiffen noch Foto´s ?
 
Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung / ddr_binnenschifffahrt@gmx.de
     
UdSSR / Sowjetunion Fotogalerie der Import Fahrgastschiffe aus der Sowjetunion (UdSSR) in die DDR
Gleitboot Typ Sarja
Technische Daten "des Wasserbus"
russ.Typ"Projekt 946 A - Zarya"
Typschiff (sowjetische Flagge) der Firma SUDOIMPORT vor Übergabe in Deutschland (deutsche Gastlandflagge am Bug) - in der Lackierung der "NEWA" & der "Tallinn"
Bauplatz
Schiffsfabrik Moskau
Schnittbild
Länge
22,12 m
Breite
4,06 m
Geschwindigkeit
40 - 60 km/h
Personenzahl
30 - 54 Pers. + 2 Besatzung
Maschine
750 - 1000 PS / M 400
importierte Anzahl
9 Stück
Verbleibsliste der über die Firma "SUDOIMPORT" - importierten Schiffseinheiten (Baujahr ab 1973)
INFO : - erbaut wurden von dieser Serie insgesamt 140 Stück (Baujahr 1965 - 1981) , davon kamen 9 in die DDR
ex DDR - Name
DDR - Reg.Nr.
Einsatzorte
letzter Name
Euro - Nr.
heutiger Einsatzort
Hanse Frankfurt
P - 072
Frankfurt / Oder
(Goyatz)
-
´92 Wohnschiff in Goyatz
Eisenhüttenstadt
P - 073
Eisenhüttenstadt
Fritz Reuter
5607880
ab 2009 Krakow am See
Schwedt
P - 074
Schwedt / Oder
-
-
abgewrackt 1995
Märkisch - Buchholz
P - 075
-
-
-
(Boot nicht nachweisbar)
Tallinn
P - 077
Schwerin
-
-
abgewrackt 1982/83
Fürstenwalde
P - 078
Scharmützelsee
Antje
4866606
Neustrelitz
Eberswalde / Finow
P - 079
Senftenberger See
Aktivist
-
abgewrackt 1989
Newa
P - 259
Dresden & Kriebstein
(Kriebstein)
-
abgewrackt in Hannover
Moskwa
P - 262
Dresden & Magdeburg
(Domfelsen)
5029910
abgewrackt 1999
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ex Hanse Frankfurt
ex Eisenhüttenstadt
Schwedt
Tallinn
die Hanse Frankfurt in Frankfurt  / danach als Beeskow und Goyatz im Einsatz
Sarja Eisenhüttenstadt
Saja Schwedt / am Bollwerk in Schwedt / Oder
Sarja Tallin auf dem Schweriner See
Goyatz (seit ´92 Wohnboot)
Fritz Reuter
Dänemark abgewrackt 1995
abgewrackt 1982/83
1 / 2 / 3
1 / 2 / 3
1 / 2
1 / 2 / 3 / 4 1 / 2 / 3 / 4 - -
ex Fürstenwalde
ex Eberswalde / Finow
ex Newa
ex Moskwa
Sarja "Märkische Schweiz" / ex "Fürstenwalde"
Gleitboot Aktivist / 1982 Senftenberger See
das Gleitboot "Newa" auf der Elbe ab 1979 in taubenblau
Sarja Moskwa in Dresden
Antje
Aktivist
Kriebstein
Messboot "Domfelsen"
-
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
1 / 2 / 3 / 4
1 / 2 / 3 / 4 1 1 1 / 2
Ansichten und Einsichten dieses Schiffstyp´s
Typ Zaja in voller Fahrt
Blick in den Führerstand
der Fahrgastraum
Maschinenraum des Typs Zaja

             
Tragflächenboot Typ Kometa
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 342 ME"
Tragflächenboot Typ "Kometa 342ME" Bauplatz
Ordshonikidse / UdSSR
Schnittbild
Länge
35,15 m
Breite
11,00 m
Geschwindigkeit
60 km/h
Personenzahl
116 Pers. + 6 x Besatzung
Maschine
2x 1000 PS -M 401 A-Diesel
importierte Anzahl
3 Stück
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten (Baujahr 1974)
Bau - und Verbleibsliste des Projekt 342 ME / Angaben im russischen Register
 
ex DDR - Name
DDR - Reg.Nr.
Einsatzort
heutiger Name
IMO - Nr.
Einsatzort
 
Foto ansehen
Störtebeker I
2784 / DHZC
Stralsund / Rostock
Flying Zeus
7606372
Griechenland Piraeus
 
Foto ansehen
Störtebeker II
2785 / DHZD
Stralsund / Rostock
Flying Mariana
7606384
Griechenland Piraeus
 
Foto ansehen
Störtebeker III
2786 / DHZE
Stralsund / Rostock
Flying Nassia
7606396
Griechenland Piraeus
 
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ein Störtebeker in Stralsund etwa 1978
Störtebeker I / kurz vor der Abfahrt
Störtebeker I auslaufend in Stralsund
TFB - Störtebeker III - 1978 in Warnemünde
die Störtebeker II am 23.07.1975 in voller Fahrt
Störtebeker II in Stralsund (DDR-Postkarte)
Störtebeker-II vor Wismar 1992  
... Ansichten und Einsichten dieses Schiffstyp´s ...
ein "Störtebeker" 1989 abgestellt Steuerstand einer Kometa Fahrgastraum einer Kometa - wie im Flugzeug  

             
Typ Moskovskiy
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 81080"
Bauart Moskovskiy in der SU Bauplatz
Werft Nagatino Moskau
Risszeichnung
Länge
36,13 m
Breite
6,86 m
Tiefgang
1,40 m
Personenzahl
179 Personen
Maschine
2 Stück Diesel mit 150 PS
importierte Anzahl
2 Stück
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten (Baujahr ab 1988)
ex DDR - Name
DDR - Reg.Nr.
Einsatzort
heutiger Name
IMO - Nr.
heutiger Einsatzort
Ribnitz-Damgarten
?
Weiße Flotte Stralsund
Lily
-
Turku
Stadt Wismar
?
Weiße Flotte Stralsund
Tucan One
8886125
Londonderry Nordirland
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ex MS - Ribnitz Damgarten
ex MS - Stadt Wismar
MS Ribnitz-Damgarten / zuletzt als MS Bravour in Fahrt
MS Stadt Wismar 1990 in Wismar
Finnland Lily
Nord-Irland Toucan One
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6

             
UdSSR / Sowjetunion Fotogalerie der Import Schuber aus der Sowjetunion (UdSSR) in die DDR
Die ab dem Jahre 1964 & 65 importierten russischen Schubschlepper hatten die Reg.Nr: SCH 2211 bis 2216. Diese Baureihe wurden hauptsächlich im Bugsier- und Hafeneinsatz verwendet, bewährten sich mit ihrem Wasserdüsenantrieb aber nicht und wurden daher mehrfach umgebaut und motorisiert. Sie waren nur für den unterbrochenen Bugsierdienst eingesetzt.
Schubschlepper Typ 22 SU
Technische Daten
Detailfoto / innen
diese Aufnahme zeigt die alte Baureihe 24 der russischen Schubschlepper in Königs Wusterhausen Bauplatz
Sowjetunion / Gomel
Steuerstand eines 22 er SU-Importschubers
Länge
19,72 m
Breite
3,79 m
Klasse
I B
Maschine
3 D 6 Diesel / 150 PS
Antrieb / Steuerung
Düsen / Wendeklappen
importierte Anzahl
6 Stk.
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten (Baujahr 1964 / 2 Stk. - 1965 / 4 Stk.)
ex DDR - Name
ex DDR - Erst-Eigner
SKR
letzter bekannter Name
Reg - Nr.
heutiger Eigner
SCH 2211
VEB Binnenreederei Berlin
30597
-
abgewrackt am 01.06.1984 in Aken
SCH 2212
VEB Binnenreederei Berlin
30598
BR 5979
abgewrackt am 20.12.1985 in Aken
SCH 2213
VEB Binnenreederei Berlin
30643
-
abgewrackt am 24.09.1985 in Aken
SCH 2214
VEB Binnenreederei Berlin
30644
Fritz
B-BM 489
privat in NL
SCH 2215
VEB Binnenreederei Berlin
30645
-
abgewrackt am 20.12.1985 in Aken
SCH 2216
VEB Binnenreederei Berlin
30646
MS - Cormoran
BSR 2281
Das Schiff e.V. Berlin
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ex SCH 2211
ex SCH 2212
SCH 2213
SCH 2214 => SCH 4 B 23-509
- - - (ab 1990 als "Fritz" beim ACZ)
Foto ?
SU-Importschuber SCH 2212
der SU-Schuber SCH 2213 in Woltersdorf
der SU-Schuber SCH 2214 in der Schleuse Wesenberg 1973 bei Dreharbeiten zum DEFA-Film "ROTFUCHS" / heute als Fritz in NL
abgewrackt 1984
BR 5979 / abgewrackt 1985
abgewrackt 1985
Niederlande Fritz / Meppel a.F.
-
-
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
SCH 2215
ex SCH 2216
 
- (ab 1984 als "Fritz" => 1985 "Franziska" => 1993 "Victoria") -
der SU-Schuber SCH 2215 auf der Werft Plaue
ex SCH 2216 als Franziska 1993 in Hamburg

ACHTUNG !!

der SCH 2214 & 2216 führten zu unterschiedlichen Zeiten den Schiffsnamen "Fritz" - sind aber nicht identisch !!

abgewrackt 1985
MS - Cormoran / Jugendforschungsschiff in Berlin
 
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10
 
-
1 / 2
-

             
Polen Fotogalerie der Importschiffe aus der VR Polen in die DDR
Ab dem Jahre 1974 bis 1980 importierte die DDR verstärkt mehrere Schiffseinheiten aus der VP-Polen. Insbesondere zum Einsatz als Rettungs- und Kontrollschiffe für den Flottenbereich Küste. Zum Einsatz kamen diese Schiffseinheiten beim Seenotrettungsdienst, dem Wasserstrassenamt sowie der Fischreiaufsicht und dem Seefahrtsamt.
... folgende Schiffsklassen kamen zum Einsatz ...
Rettungskreuzer "Arkona" & "Stoltera" Typ R 17 4 Kontrollboote - Lauterbach / Sassnitz / Stralsund & Wismar
Seenotrettungsdienst
Rettungskreuzer "Arkona"
Kontrollboot Wismar
Oberfischerei-Meisteramt

desweiteren 6 Kontroll- und Verkehrsboote für das Wasserstrassenamt und das Seefahrtsamt der DDR
Riss wird gesucht !!
Bauplatz
Stoznia Wisla, Gdansk  
Länge 21,40 m
Breite 4,80 m
Geschwindigkeit 1,80 m
Maschine Zaklady - 59 H 6 AA
Leistung 2x 210 PS
Verbleibsliste der importierten Kontroll- und Verkehrsboote
ex DDR - Name
ex DDR - Erst-Eigner
letzter DDR - Name
Kenn - Nr.
heutiger Eigner
WSA 02
WSA / SFA - Rostock
Hydrolot (Y6DV)
09074 (SKR)
Privatbesitz (England)
WSA 03
WSA / SFA - Stralsund
Wustrow (Y3MY)
09081 (SKR)
Privatbesitz (NL)
WSA 04
WSA / SFA - Rostock
Hydrokart (Y6DB)
09082 (SKR)
Privatbesitz / Wiek-Rügen
WSA 05
WSA / SFA - Stralsund
SFA 15 (Y3ML)
09084 (SKR)
Privatbesitz / Oldenburg
Seefahrtsamt 16
Seefahrtsamt Rostock
SFA 16 (Y3MM)
09085 (SKR)
??
Seefahrtsamt 17
Seefahrtsamt Rostock
SFA 17 (Y3MN)
09086 (SKR)
Fa. Smedegarden (DK)
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ex WSA 02 => Hydrolot
ex WSA 03 => Wustrow
ex WSA 04 => Hydrokart
ex WSA 05 => Mönchgut
Kontrollboot-Hydrolot
Kontrollboot-Wustrow
Kontrollboot-Hydrokart
Barkasse "MÖNCHGUT" auf der Werft in Sassnitz (ex SFA-15)
Niederlande Gerhild / London Niederlande Twelen / Moonickendam privat / LP in Wiek - Rügen Schwan von Oldenburg
1 / 2
Video verfügbar / 1
1 / 2 / 3
ex SFA 16
ex SFA 17 => Barhöft
   
Foto gesucht
Kontrollboot "Barhöft" 1992
   
Verbleib unbekannt
Dänemark Harle Echo / Esbjerg
   
  1 / Video verfügbar - Ankunft in Dänemark    

             
UdSSR / Sowjetunion Fotogalerie der Import Schlepper (ab 1973) - aus der Sowjetunion (UdSSR) in die DDR
Reede- & Bugsierschlepper
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 498 / 498 C"
Hochsee und Reedeschlepper
Bauplatz
mehrere Werften / SU
Die importierten sowjetischen Küsten - Schlepper kamen im Bereich der Seehäfen als Bugsierschlepper zum Einsatz.
Länge
29,30 m
Breite
8,31 m
Geschwindigkeit
11 kn/h
Maschine
?
Leistung
1202 PS
importierte Anzahl
ggw 6 Stk. bekannt
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten
ex DDR - Name
ex DDR - Erst-Eigner
letzter bekannter Name
-
IMO - Nr.
heutiger Eigner
Bison
VEB BBB - Reederei Rostock
Guayas
Ecuador
7507851
Alavia S/A
Büffel
VEB BBB - Reederei Rostock
Buffel
X
7606542
2010 abgewrackt
Wisent
VEB BBB - Reederei Rostock
Daule
Panama
7609776
Alavia S/A
Bau - und Verbleibsliste des Projekt 498 C - Bauwerft Gorokhovets / Angaben im russischen Register
Arni
VEB BBB - Reederei Rostock
Tramarsa 3
Peru
7939973
Trabajos Maritimas
Yak
VEB BBB - Reederei Rostock
Tramarsa 2
Peru
7939975
Trabajos Maritimas
Volkswerft 3
VEB Volkswerft Stralsund
Volkswerft III
X
7943615
2000 abgewrackt
Ur
VEB BBB - Reederei Rostock
Ur
X
7943639
2000 abgewrackt
Ummanz
Volksmarine der DDR
Krypton
Ukraine
8860872
Interclub Ltd.
... Foto´s dieser Schiffsklasse ...
ex Bison
ex Büffel
ex Wisent
ex Yak
mportschlepper BISON / hier im Jahre 1975
Importschlepper "UR" der BBB-Reederei Rostock
Importschlepper WISENT / hier im Jahre 1975
Importschlepper YAK / hier im Jahre 1976
-
1 / 2
-
-
ex Arni
ex Ur
ex VM / Ummanz
ex Volkswerft 3
Importschlepper Arni / hier im Jahre 1984
Importschlepper "UR" der BBB-Reederei Rostock
Importschlepper der VM - Ummanz - hier bereits bei der Buma
Importschlepper Volkswerft 3 im Jahre 1986
1 / 2
-

 
UdSSR / Sowjetunion Import eines "Baltika -Trawlers" / Umbau zum Versorger in der DDR (Einsatz 1989 - 1990 !!)
Wels ( Y56RJ )
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 1328"
ex Wels / hier bereits als Viking Madsalex (Taucherschiff) Bauplatz
Sosnovka Werft
Riss des Typ "Baltika"
Länge
25,50 m
Breite
6,80 m
Geschwindigkeit
10 kn/h
Maschine
SKL 6 NVD 26 A-2
Leistung
300 PS
IMO 8730546 importierte Anzahl
nur 1 Stk.
1989 importierte die DDR diesen "Baltic-Trawler" - (wobei man munkelt, das dieser als Bezahlung für die vielen gelieferten DDR-Motoren für diese Bauserie in der SU herhalten muste !!) - der Trawler wurde sofort nach Import in die DDR zum Versorger umgebaut, wobei sämtliche Fischereiaufbauten entfernt wurden. Jedoch kam der Versorger "Wels" auf Grund der politischen Veränderungen in der DDR nur noch kurzzeitig zum Einsatz - bereits 1991 wurde er in die Niederlande verkauft ...!
   
Schweden Import eines Hochsee Berge-Schlepper - aus Schweden in die DDR (Einsatz 1977 - 1980)
Sturmvogel ( DHTK )
Technische Daten
erbaut 1977 in Norwegen
Sturmvogel (Bergeschlepper) Bauplatz
Eider Sonner Werft
Riss des Schleppers
Länge
49,84 m
Breite
12,28 m
Geschwindigkeit
14 kn/h
Maschine
9 AXG / Wickmann
Leistung
2x 4050 PS
IMO 7611731 importierte Anzahl
bestellt 2 / imp. nur 1 Stk.
1977 versuchte die DDR im Hochsee- Bergeschleppgeschäft Fuß zu fassen, wozu dieser Schlepper angeschafft wurde - dieses Geschäftsmodel endete mit einem totalen Verlustgeschäft für die BBB-Reederei und wurde 1980 bereits wieder aufgegeben !
   
UdSSR / Sowjetunion Fotogalerie der Importbarkassen "Strisch" aus der Sowjetunion (UdSSR) auf VM-Schiffen der DDR
>> Bauliste der Typenreihe im russischen Schiffsregister <<
Barkasse Typ Strisch
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 1390"
Barkasse auf Fregatten der VM
Bauplatz
CVD 50.Jahrestag / Batumi
Admiralsbarkasse Typ Strisch
Länge
7,81 m
Breite
2,40 m
Geschwindigkeit
11 kn/h
Personenzahl
6 Personen
Maschine
6 ЧСП 9,5 Diesel / mit 55 PS
importierte Anzahl
3 Stk. auf Fregatten der VM
Diese Barkassen des sowjetischen Projektes 1390 / wurden als "Admiralsboote" / Schnellboote auf den Fregatten "Rostock , Berlin und Halle" bei Übernahme der Schiffe aus der SU mit importiert & aufgehängt an der Backbordseite der Schiffe mitgeführt. Nach außer Dienststellung der VM-Schiffe wurden die Boote in Privatbesitz verkauft. => INFO: - diese Boote erfreuen sich in der ex SU großer Beliebtheit und sind zahlreich in Verwendung als private Sportboote noch heute im Einsatz !!
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten für die Volksmarine
DDR - Nutzung auf
DDR - Eigner
Bord-Nummer
letzter / ggw. Name
Bau - Nr.
heutiger Standort
KSS Rostock
Volksmarine
141 => F 224
?
?
unbestimmt
KSS Berlin
Volksmarine
142
namenlos
7648
Privatbesitz / NL
KSS Halle
Volksmarine
143 => F 225
?
?
unbestimmt
Zum ggw. Zeitpunkt dürften noch alle 3 Boote dieses Typs erhalten sein / leider ist die Zuordnung schwierig !
Boot 141 - Rostock 1159/1
Boot 142 - Berlin 1159/2
Boot 143 - Halle 1159/3
Sowjetunion .. das russ. Baumuster
Barkasse auf der KSS Rostock
Barkasse auf der KSS Berlin
Barkasse auf der KSS Halle
Baumuster / Projekt 1390 SU
-
1 / 2
-
Erprobungsfahrt
... die Boote wurden zum 1993 Verkauf aufgestellt ... * Lage der Boote bei Verkauf
die 141 mit Kennung F224 !! Boot 142 "ohne Kennung" die 143 / Vebeg Verkauf 1995 Lage der Boote beim Verkauf
1 1 1 -
[ B-No. xxxx ] - ex 141
[ B-No. 7648 ] - ex 142
[ B-No. xxxx ] - ex 143  
-
2015 als Kasko in NL
-  
Verbleib unbestimmt Niederlande in Nieuw Vennep Verbleib unbestimmt  
- 1 -  
* ... und hier die Übersicht über die weiteren bekannten Boote ... *
... es sind mehr Boote dieses Typs bekannt, als bei der VM im Einsatz waren ~ somit stammen nicht alle aus VM-Bestand !!
ex Independent / nicht VM ! [ B-No. 8833 ]
ex ??
ex ??
Boot-5 / im Jahre 2015 Boot-2 / als "DARGAST"
Boot-3 / im Jahre 2010 in Schneverdingen
Boot-4 / im Jahre 2010 in Schneverdingen
Стриж / Rostock Dargast / Sassnitz  LP in Schneverdingen Niederlande in Amsterdam
1 / 2 1 / 2 / 3 1 1

 
UdSSR / Sowjetunion Fotogalerie der Import Tragflächenboote Typ Wolga aus der Sowjetunion (UdSSR) in die DDR
TFL - Boot Typ Volga
Technische Daten
russ.Typ "Projekt 343 "
Tragflächenboot Typ "Volga"
Bauplatz
Werft Gomel / UdSSR
Die ab dem Jahre 1968 importierten russischen Tragflächenboote wurden hauptsächlich im Bereich der Wasserschutzpolizei verwendet, einige Boote erhielt das Wasserstrassenamt als Kontrollboote. Bis 1986 waren alle Boote schrittweise außer Dienst gestellt.
Länge
8,50 m
Breite
2,10 m
Geschwindigkeit
60 km/h
Personenzahl
4 x Besatzung
Maschine
M 652 - Y / mit 77 PS
importierte Anzahl
nachgewiesen ca. 23
Verbleibsliste der importierten Schiffseinheiten (Baujahr ab 1968 - in 2 Serien)
ex DDR - Nr.
ex DDR - Eigner
Dst. / Hafen
letzter Einsatz / als
Reg - Nr.
heutiger Standort
WS 201
MdI / Abt. WS
Berlin
1979 / ex Peissnitz I
4 M 21-401
ab 06-1980 privat
WS 202
MdI / Abt. WS
Rostock
198x außer Dienst
-
Privatbesitz
WS 203
MdI / Abt. WS
Wittenberge
198x außer Dienst
-
??
WS 204
MdI / Abt. WS
Berlin
1979 / ex Peissnitz II
4 M 21-402
Norman / (b. Berlin)
WS 205
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 206
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 207
MdI / Abt. WS
Brandenburg
198x außer Dienst
-
??
WS 208
MdI / Abt. WS
Magdeburg
198x außer Dienst
-
198x abgewrackt
WS 209
MdI / Abt. WS
Dresden
1979 / in Halle
-
Polaris / Ueckermünde
WS 210
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 211
MdI / Abt. WS
Potsdam
1986 / privat - Potsdam
-
??
WS 212
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 213
MdI / Abt. WS
Berlin / Waren
1979 / ex Peissnitz IV
4 M 21-404
??
WS 214
MdI / Abt. WS
Ehst. / Berlin
1979 / ex Peissnitz III
4 M 21-403
198x abgewrackt
WS 215
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 216
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 217
MdI / Abt. WS
Eisenhüttenstadt
198x außer Dienst
-
??
WS 218
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
WS 219
MdI / Abt. WS
?
198x außer Dienst
-
??
Pfeil
WSHA - Berlin
Berlin (Osthafen)
Pfeil
4 B 12-186
Museum Oderberg
unbekannt
WSHA - Magb.
Magdeburg
??
4 M 12 -xxx
Museum (Ungarn)
unbekannt
HA - PS / MfS
?
??
-
??
unbekannt
HA - PS / MfS
auf d. Müritz
??
-
??

Importiert wurden 2 Typen. / Ein Typ mit Heckflügeln und ein weiterer ohne die Heckflügel !!

4 Boote der Wasserschutzpolizei kamen zum VEB Naherholung Halle. Dort sollten 2 Boote als Preissnitz I & II im Schnellverkehr zwischen Halle-Elisabethbrücke und Halle - Trotha als Wassertaxi - ab Mai 1979 eingesetzt werden . Bereits mit Ende der Saison 1979 wurde der Verkehr jedoch aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt. Ein ebenfalls geplanter Schnellverkehr zwischen Halle - Trotha und Wettin kam hingegen nie zustande. Der Verbleib der Boote ist ungeklärt - 1 Boot wurde verschrottet und ein Fahrzeug, welches noch 1990 im Sophienhafen in Halle lag wurde nach 1990 an einen Privatnutzer verkauft.

ACHTUNG - oftmals werden die Boote Peissnitz I bis IV - mit den Booten Peissnitz 1 bis 3 (arabische Ziffern) verwechselt !!

Boote im Dienst der Wasserschutzpolizei der DDR
>> Bauliste der Typenreihe im russischen Schiffsregister <<
ex WS 201
ex WS 202
(B-Nr. 685) / ex WS 203
(B-Nr. 686) / ex WS 204
WS 201 / Typ Tfb-Wolga 70 beim Einsatz auf dem Zeuthener See 1984
ex WS-Dst. Rostock
WS 203 auf Kontrollfahrt
das TFL-WS 204 auf Kontrollfahrt
1 / 2
-
=> WS 202
=> Sturmvogel
ex WS 205
ex WS 206
ex WS 207
ex WS 208
WS-Dst. ??
WS-Dst. ??
WS-Dst. Brandenburg
das Boot WS 208 im DDR-Einsatz bei der Dst. Magdeburg
-
-
-
Dst. Mgdb. / 198x abgewrackt
(B-Nr. 692) / ex WS 209
(B-Nr. 693) /ex WS 210
ex WS 211
ex WS 212
WS 209 ider Wasserschutzpolizei Dresden
WS-Dst. ??
WS-Dst. Potsdam
WS-Dst. ??
1 => Polaris
=> Tiger
-
-
ex WS 213
ex WS 214
ex WS 215
ex WS 216
WS-213 / ein TFB auf der Müritz im Einsatz
Kontrolle durch das TFL / WS - 214 im OSK
WS-Dst. ??
WS-Dst. ??
-
1 / abgewrackt 198x
-
-
ex WS 217
ex WS 218
ex WS 219
 
Wintersicherung 1981
WS-Dst. ??
WS-Dst. ??
 
-
-
-
 
Boote im Dienst bei anderen Dienststellen / den Wasserstrassenämtern / VEB Betrieben
(B-Nr. 1572) Pfeil - 4 B 12-186
Phantom / (DD-C 287)    
ex WSHA - Eberswalde ex WSHA - Magb. / Dresden    
ex WSA-Boot "Pfeil" / steht heute im Binnenschiffsmuseum in Oderberg
ex TFB des WSA / hier als Phantom im Privatbesitz in Dresden    
im Museum Oderberg
Ungarn seit 2007 im Museum    
1 / 2    
... einige Boote dieses Typs blieben erhalten und sind als Privatboote - liebevoll gepflegt - in Fahrt !
* Wo und wie kann ich die Bau-Nummer und Baudaten ablesen ?? - die Antwort findet Ihr hier im Bild !! *
folgende Boote dieses Typs sind in Deutschland bekannt / wer kennt weitere Boote ??
(B-Nr. 685) / WS 202
(B-Nr. 686) / ex Norman
(B-Nr. 692) / Polaris
(B-Nr. 693) / Tiger
ex WS - 203 ex WS - 204 ex WS - 209 ex WS - 210
das Tragflächenboot WS 202 (ist aber nicht die Orginal-Polizeikennung !!)
das Tragflächenboot Norman
das Tragflächenboot Polaris (ex WS 209)
der Tiger
Frankfurt / Oder
Sturmvogel / LP b. Berlin
Ueckermünde
Ueckermünde
1 / 2
Video Boot auf Testfahrt
-
(B-Nr. 712) / ex Beluga
(B-Nr. 716) / Gilb
(B-Nr. 733) / Gerris Molaris II
(B-Nr. 807) / Tornado
ex WS - ? ex WS - ? ex WS - ? ex WS - ?
das Tragflächenboot Raketa 4 )ex Beluga)
Boot "Gilb" im Frühjahr 2013
das Boot anmutig im Hafen liegend
das Tragflächenboot Tornado
Raketa 4 / Ueckermünde
LP b. Wismar (RZ-AN 744)
Ueckermünde (B-AW 859)
Beeskow (LOS-403)
1 / 2 / 3 / 4
-
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
-
(B-Nr. 3215) / Merlin
     
(verm. ex MfS - Boot)      
das Tragflächenboot Merlin
     
Ueckermünde
     
1 / 2
     
Excalibur
Tommy
(namenlos)
(namenlos)
der modernisierte und umgebaute Excalibur ist auch ein Typ Wolga
ebenfalls umgebaut der Tommy
TFL - Typ Wolga in Hamburg
Foto ?
(LP im Rheinland)
zuletzt in Hamburg
zuletzt in Hamburg
LP in Liegau-Augustusbad
-
1 / 2 / 3
1 / 2 / 3
(namenlos / Kasko) - L 44
(2 Boote - namenlos)
-
-
ex WS-Boot als Kasko 2009
Foto ?
-
-
ehem. bei Leipzig / abgewrackt
in Dierhagen
-
-
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
-
-
-

 
nächste Seite
zu den Exportschiffen - Auswahl nach Bauwerften -