Schiffstyp
"Baureihen - GB / KB / TB / FB - 23"
 
zurück
zurück zur Auswahl -
 

Dieser Schiffstyp wurde in 5 Großserien als Kontroll- und Aufsichtsboote für den Grenzschutz, die Wasserschutzpolizei, die Feuerwehr und das Seefahrtsamt der DDR gebaut. Schiffstypen dieser Bauart kamen auf allen Binnengewässern, Flüssen und Kanälen und sogar in den Küstennahen See- und Hafengewässern zum Einsatz.

   
Grenzboot der Bremseklasse G 101
     
-

Grenzboot Baureihe GB 23

Technische Daten und Informationen:

Projekt - 1589 / VM Bremse - Klasse

Die Boote wurden von 1971 bis 1975 auf der Yachtwerft Berlin gebaut.
(erbaut wurden 13 Boote dieses Typs)


Die Hauptdaten waren:

Länge ü.a: 23,13 m
Breite : 4,70 m
Tiefgang : 1,48 m
Verdrängung : 37,83 t
Seitenhöhe : 2,83 m

Maschine und Leistung: 2x DM 6 VD 18/15 HA mit 750 kW
Hersteller VEB Elbe-Werk Rosslau
Geschwindigkeit: 17 sm/h

Steuerstand eines Typs GSB 23

Das Schiff wurde für Patrouillenfahrten und Überwachungsfahrten im Bereich Küste eingesetzt, die Manschaftsstärke war mit 2 Unteroffizieren und 4 Matrosen vorgesehen.

Die Boote haben die DSRK-Klasse A I K Eis 4

12 Boote gingen an das Ministerium für Nationale Verteidigung (Grenztruppen) und ein Boot wurde durch das Ministerium für Staatsicherheit in Dienst gestellt.

Nach 1990 kamen alle Boote in den Besitz des Bundesgrenzschutzes (BGS). Später wurden 2 Boote nach Malta, 2 Boote nach Jordanien, sowie 5 Boote an die Marine von Tunesien verkauft. Ein Boot ist heute in Holland und die letzten 3 Boote befanden sich 2007 noch bei der jetzigen Bundespolizei.

-

 
Polizeiboot Typ KB 23
     
-

Kontrollboot Baureihe KB 23

Technische Daten und Informationen:

Projekt 1587 und 1588

Die Boote wurden von 1970 bis 1974 auf der Yachtwerft Berlin gebaut.
(es wurden 7 Boote des Typs 1587 und 5 Boote des Typs 1588 gebaut)


Die Hauptdaten waren:

Länge ü.a: 22,59 m
Breite : 4,70 m
Tiefgang : 1,37 m
Verdrängung : 37,80 t
Seitenhöhe : 2,83 m

Maschine und Leistung: 2x DM 6 VD 18/15 AI-1 SRW mit 602 kW
Hersteller VEB Elbe-Werk Rosslau
Geschwindigkeit: 17,5 sm/h

Die Dienstboote wurden für Kontrollfahrten und Überwachungsfahrten im Bereich Küste eingesetzt, die Manschaftsstärke war mit 6 Personen vorgesehen.

Die Boote haben die DSRK-Klasse A I K Eis 4

Die ersten 7 gebauten Boote des Typs 1587 gingen an das Seefahrtsamt in Rostock, sowie an die Wasserwirtschaftsdirektion der DDR in Stralsund.

Die 2. Bauserie 1588 war für das MdI / Abt. Wasserschutzpolizei im Bereich Küste bestimmt und trugen die Kennnummern WS 1 bis WS 5.

Nach 1990 wurden fast alle Boote außer Dienst gestellt oder später verkauft. Die WS 3 wurde zwischenzeitlich abgewrackt. Die meisten Boote sind heute im zivilen Bereich eingesetzt oder ins Ausland verkauft worden.

-

     
Exportboot für Tansania
     
-

Kontrollboot Baureihe TB 23

Technische Daten und Informationen:

Projekt 1582 / Export

Die Boote wurden 1972 auf der Yachtwerft Berlin gebaut.
(es wurden 4 Boote dieses Typs gebaut)


Die Hauptdaten waren:

Länge ü.a: 22,59 m
Breite : 4,70 m
Tiefgang : 1,37 m
Verdrängung : 37,80 t
Seitenhöhe : 2,83 m

Maschine und Leistung: 2x DM 6 VD 18/15 AI-1 SRW mit 602 kW
Hersteller VEB Elbe-Werk Rosslau
Geschwindigkeit: 17,5 sm/h

Die Boote haben die DSRK-Klasse A I K Eis 4

Die Boote wurden im für den Export nach Tansania gebaut.

Diese Schiffe wurden speziell mit einer Tropenausrüstung gefertigt und anschließend über das Ministerium für Verteidigung und den Ing.-Techn. Außenhandel nach Sansibar geliefert. Dort wurden die Schiffe nachträglich mit SU - Bewaffnung ausgerüstet.

(Der Verbleib oder konnte bisher nicht ermittelt werden.)

-

     
Einsatz als Feuerlöschboot FLB 23-6
     
-

Binnenlöschboot Baureihe FB 23

Technische Daten und Informationen:

Projekt - 1320

Dieser Schiffstyp wird bei den Löschbooten extra behandelt. Bitte entnehmen Sie die technischen Daten in der Rubrik Löschboote

-

     
weiter
zum nächsten Schiffstyp -